Aktion Ärzte-Rundbrief

In der Zeit vom 3. – 12.April 2013  sind im Bereich Hegau-Bodensee ca 80 Allgemeinärzte und Internisten  angeschrieben und mit Informationen über vegane/vegetarischer Ernährung versorgt worden.

Der Grund: Viele Ärzte haben immer noch keine ausreichende Kenntnis über vegane/vegetarische Ernährung und ihre gesundheitlichen Vorteile und beraten ihre Patienten dahingehend garnicht oder eben falsch. Viele Symptome könnten einer besseren Behandlung zugeführt werden, wenn die Ärzte mehr die spezifische Ernährungs-Situation des Patienten in der Diagnose  mitbetrachteten, wobei eben die vegane/vegetarische Ernährungsweise genauso zur als Behandlungsmassnahme Anteil haben könnte.

Mit dem Rundschreiben, bzw. den mitgelieferten Informationen wollen wir darauf hinweisen und die Ärzte in diese Richtung sensibilisieren

Anschreiben ( erstellt von R.Degen)

An
Ärzte für Allgemeinmedizin und Fachärzte für Inneres im Raum Bodenseekreis –
Landkreis Konstanz
Informationen über vegane/ vegetarische Ernährung
3 Anlagen:
Bücher- Adressenliste, Broschüre ProVegan
Manifest “Frieden – Respekt – Freundschaft zwischen Mensch und Tier”
Sehr geehrte Damen und Herren,
neben dem Tierleid, was besonders durch die Massentierhaltung verursacht wird,
rücken immer stärker auch die ökologischen Folgen, die Auswirkungen auf die
Welternährung aber auch die gravierenden negativen gesundheitlichen Auswirkungen
einer fleisch- und milchbetonten Ernährungsweise in den Fokus der Medienberichterstattung.
Auch die Zahl einschlägiger Fachbücher und Zeitschriften, Veröffentlichungen, über
fachlich qualifizierte Studien, die sich kritisch mit den Folgen einer solchen Ernährungsweise
auseinandersetzen, hat stark zugenommen.
Wir treten heute als Organisationen, die sich interdisziplinär mit dem Themenkreis
“Frieden – Respekt – Freundschaft zwischen Mensch und Tier ” sowie “Zukunftsfähige
Landwirtschaft – Ernährung – Umwelt/Lebensschutz und Gesundheit” seit Jahrzehnten
befassen, an Sie als Mediziner an der “Front” heran, die täglich mit den Krankheiten
und Leiden der Mitmenschen konfrontiert werden und versuchen, entsprechend
ihrem Berufsethos möglichst Abhilfe, bzw. Heilung zu schaffen.
Die Zahl der Anhänger einer veganen, anfangs zumeist vegetarischen Ernährungsweise,
die quasi als “Versuchspersonen” seit vielen Jahren aus ethischer, ökologischer
und auch aus gesundheitlicher Motivation heraus diese Lebens- und Ernährungskultur
bewusst fleisch- tierproduktfrei leben, hat gerade in den letzten Jahren sprunghaft
zugenommen.
Sie sind in der Regel gut informiert, damit sie sich bei einer so weitreichenden
Umstellung sicher sind, dass sie keine Fehler machen, die zu einer Mangel- oder
Fehlernährung führen könnten.
Auch wir informieren im Rahmen unserer Möglichkeiten nach besten Wissen und
Gewissen auf der Basis qualifizierter Bücher, Studien und Zeitschriften, neuesten
Informationen die Menschen, die die kurz angerissene Problematik erkannt haben
und die den Sprung zu einer tierfreundlichen und ökologisch sinnvollen Ernährung
wagen wollen, aber manchmal noch zurückhaltend sind, weil sie noch offene
gesundheitliche Fragen haben, etwas verunsichert sind.
1
Wir wollen hier in diesem Anschreiben nur auf 2 der bekanntesten Studien verweisen.
Das ist einmal die Ernährungsstudie “The China Study” des weltweit führenden und
anerkanntsten Ernährungsforschers, jetzt emeritierten Prof. Dr. Colin Campbell, von
der Cornell University/USA, der in dieser Studie langjährige Forschungen die Vorteile
der veganen Ernährung zusammenfasst.
Aber auch die Amerikanische Gesellschaft für Ernährung (ADA) hat bereits 2009 ein
Positionspapier über die vegetarische und vegane Ernährungsform publiziert. Dort
kommt man zum Ergebnis, dass vegetarische Ernährungsformen einschliesslich
veganer Ernährung – sofern richtig durchgeführt – gesund und nahrhaft für Erwachsene
aller Altersstufen, Kleinkinder und Heranwachsende, einschließlich Schwangere
und Stillende und auch Sportler ist.
Nach unseren Informationen ist in Ihrer universitären Ausbildung der Bereich
Gesundheit und Ernährung in der Regel kein besonderer Schwerpunkt gewesen.
Mancher von Ihnen hat sich sicher auch selbst auf verschiedene Weise fortgebildet.
Wir übersenden Ihnen heute einige Unterlagen, aus denen Sie nähere Informationen,
insbesondere auch zum Bereich “Vegan – Die gesündeste Ernährung”, speziell aus der
Broschüre von ProVegan entnehmen können, die von einem fachkundigen Berufskollegen,
Dr. med. Ernst Walter Henrich, erstellt wurde. Dr. Henrich hat sich auf diesen
Bereich spezialisiert und veröffentlicht regelmäßig in seinen Newsletters auch die
neuesten einschlägigen Studien.
Aber auch Bücher, wie das von Dr. med. Rüdiger Dahlke “Peace Food – Wie der
Verzicht auf Fleisch und Milch Körper und Seele heilt”, sind sehr aufschlußreich und
empfehlenswert. Bezüglich weiterer Informationsquellen wird auf die beiliegende
Bücherliste verwiesen.
Wir übersenden Ihnen diese Informationen als Anstoß, damit Sie gezielt Ihre
Patienten auf einer fundierten Grundlage beraten und mit dazu beitragen können,
eine gewisse Verunsicherung und Vorurteile, bzw. Vorbehalte, was die vegane
Ernährung betrifft, auszuräumen.
Wir würden uns sehr freuen, wenn dieser Anstoß bei Ihnen auf eine positive
Resonanz stoßen würde. Auch über eine Rückmeldung würden wir uns freuen.
Gerne können wir Ihnen sowohl ProVegan – Broschüren und weitere Infomaterialien
zum genannten Themenkreis zum Auslegen in Ihrer Praxis oder direkt zum
Weitergeben an Patienten liefern oder Sie können sie auch direkt unter
www.ProVegan.info anfordern.
Mit freundlichen Grüssen
Reiner Degen